Skip to content.

TUD

search  |  internal  |  deutsch
Personal tools
TU Dresden » Faculty of Mechanical Science and Engineering » Institute for Materials Science » Chair of Materials Science and Nanotechnology



Tuesday, 04 December 2007
(at 16:40 in room C213, Kleiner Hörsaal, Physikgebäde)
Add to your Google Calendar


Magnetismus in Nanostrukturen - Grundlagen der Spintronik

Thomas Brückel


Forschungszentrum Jülich
   






Viele Gründe sprechen dafür, zukünftig den Spin statt der Ladung des Elektrons zur Speicherung, zum Transport und zur Verarbeitung von Information zu nutzen, etwa die Möglichkeit schnelle, nichtflüchtige Speicher zu bauen oder die Miniaturisierung bei geringer Würmeproduktion weiterzutreiben. Daher arbeiten weltweit viele Wissenschaftler auf dem Gebiet der "Spintronik". Neben dem reinen Anwendungsaspekt sind diese Arbeiten wesentlich motiviert durch die zahlreichen faszinierenden Effekte in magnetischen Nanostrukturen, etwa den Riesenmagnetowiderstand, "exchange bias" etc.. für den Physiker eröffnet sich eine wahre "Spielwiese" in der Kombination vielfältiger Materialien - von einfachen Metallen über Halbleiter zu hochkorrelierten Elektronensystemen - und der Variation der Dimensionalität.

Within the Physikalisches Kolloquium

last modified: 2018.10.24 Mi
author: webadmin