Muhannad Al Aiti
Technische Universität Dresden, Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V.
Patent-ID: DE102019119464B3

Die Erfindung bezieht sich auf das Gebiet der Polymerchemie und betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Lignin-PAN-basierten Polymercompounds, die als Ausgangsstoffe für Schmelzspinn- und/oder Pseudoschmelzspinnprozesse zur Herstellung von beispielsweise Kohlenstofffasern eingesetzt werden können.Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, ein Verfahren und Lignin-PAN-basierte Polymercompounds anzugeben, die höhermolekular, teilkristallin und schmelzbar und im Wesentlichen homogen aufgebaut sind.Gelöst wird die Aufgabe durch ein Verfahren, bei dem zu 10 bis 90 Gew.-% Polyacrylnitril, 90 - 10 Gew.-% Lignin und 10 - 300 Gew.-% eines Lösungsmittels oder Lösungsmittelgemisches, bezogen auf die Mischung aus Polyacrylnitril und Lignin, zugegeben und gemischt werden, nachfolgend die Mischung mindesten einmal einem erhöhten Druck von bis zu 15 MPa ausgesetzt wird und dabei die Temperatur mit Aufheizgeschwindigkeiten von 5 bis 100 K·min-1auf eine Temperatur bis unterhalb der Zersetzungstemperatur von Polyacrylnitril und Lignin aufgeheizt und nachfolgend die Mischung abgekühlt wird.

Cover


Involved Scientists
Muhannad Al Aiti
Technische Universität Dresden, Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V.
Patent-ID: DE102019119464B3

Die Erfindung bezieht sich auf das Gebiet der Polymerchemie und betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Lignin-PAN-basierten Polymercompounds, die als Ausgangsstoffe für Schmelzspinn- und/oder Pseudoschmelzspinnprozesse zur Herstellung von beispielsweise Kohlenstofffasern eingesetzt werden können.Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, ein Verfahren und Lignin-PAN-basierte Polymercompounds anzugeben, die höhermolekular, teilkristallin und schmelzbar und im Wesentlichen homogen aufgebaut sind.Gelöst wird die Aufgabe durch ein Verfahren, bei dem zu 10 bis 90 Gew.-% Polyacrylnitril, 90 - 10 Gew.-% Lignin und 10 - 300 Gew.-% eines Lösungsmittels oder Lösungsmittelgemisches, bezogen auf die Mischung aus Polyacrylnitril und Lignin, zugegeben und gemischt werden, nachfolgend die Mischung mindesten einmal einem erhöhten Druck von bis zu 15 MPa ausgesetzt wird und dabei die Temperatur mit Aufheizgeschwindigkeiten von 5 bis 100 K·min-1auf eine Temperatur bis unterhalb der Zersetzungstemperatur von Polyacrylnitril und Lignin aufgeheizt und nachfolgend die Mischung abgekühlt wird.

Cover


Involved Scientists